Neue Ahnenverwandte gefunden

In den let­zen Tagen bin ich auf anhand zwei­er GEDCOM-Daten­ban­ken auf etli­che Ahnen­ver­wand­te und Nach­kom­men gestoßen.

Bei die­sen GEDCOM-Daten­ban­ken sind direk­te Vor­fah­ren von mir ent­hal­ten, so dass ich mich ange­spro­chen fühl­te. Die ers­te GEDCOM-Daten­ban­ken ist von Chris­ti­an Schup­pe­ner: http://www.schuppener-online.de/. Unser frü­hes­ter, gemein­sa­mer Vor­fahr ist Jacob Schupp­ner (Schöpp­ner): er leb­te von 1600 – 1624 und in Wie­sen­bach, wobei mir noch nicht bekannt ist, wo genau die Ort­schaft liegt. Die­se Daten­bank bringt mir zwar hat gut 5500 Per­so­nen, bringt aber mir nur ca. 350 direk­te Ahnen­ver­wand­te nun Nach­kom­men mit. Der Rest ist ange­hei­ra­te­te Verwandtschaft.

Die zwei­te GEDCOM-Daten­ban­ken stammt von Cin­dy Hol­s­ap­p­le-Boo­ne: http://www.gblcreations.com/Resources/GenealogyCatchAll/TaylorImportedFiles/Holbrook/ah4860a/ah4860a.ged. Dort drin ist Sey­bel Lei­gen (auch: Sei­bold Lei­he) zu fin­den: Er wur­de 1545 in Ber­mer­hau­sen gebo­ren und wur­de am 15. Jul. 1625 durch Fol­ge der Pest in Bermers­hau­sen beer­digt. Die­se GEDCOM-Daten­ban­ken beinhal­tet ca. 2300 Personen.

Autor: Michael Johne

Blogger, Programmierer, Astronom, Dichter, Hobby-Genealoge, Namensforscher, Sprachanalyst, Freizeit-Fotograf, Weltenträumer

Kommentar verfassen