Die Welt ist klein

Manch­mal ereignen sich Erleb­nisse, dass die weite Welt mir ihren über 9 Mil­liar­den Men­schen irgend­wie klein ist und sich zwei Men­schen tre­f­fen, die meinem drit­ten Men­schen in einem direk­ten Kon­takt oder sog­ar ver­wandtschaftlichen Ver­hält­nis ste­hen. Zwei dieser Erleb­nisse möchte ich euch mal kurz vorstellen.

Vor eini­gen Tagen sprach ich mit meinem Onkel väter­lich­er­seits. Er hat immer ein offenes Ohr für meine Ahnen­forschung und kann mit ab und zu weit­er­helfen. Neulich erzählte er mit, dass er auch einem Foto, welch­es ich online nur für Fam­i­lien­mit­glieder zugänglich gemacht habe, eine Per­son wieder, die er kan­nte. Er han­delt sich um ein Foto der geschiede­nen Frau eines anderen Onkels von mir müt­ter­lich­er­seits. Diese Frau erkan­nte mein Onkel väter­lich­er­seits auf dem alten Foto nun wieder. Er sagte mich, dass es eine alte Schü­lerin sei, die bei­de in eine gemein­same Grund­schule gin­gen. Das erstaunte mich ein wenig.

Eine ähn­liche Gegeben­heit hat­te ich einige Monate zuvor ergeben. Meine Zwill­ingscou­sine schrieb mir ein­mal, dass sie auf meinen Kinder­garten­fo­tos eine gute Fre­undin wieder­ent­deckt hat. Mit dieser Fre­undin ist sie in eine gemein­same Schule gegan­gen.

Wie klein die Welt doch ist…

Falls euch ähn­liche Ergeb­nisse wider­fahren sind, dann schreibt mal unten als Kom­men­tar. Ich würde mich darüber freuen.

Autor: Michael Johne

Blogger, Programmierer, Astronom, Dichter, Hobby-Genealoge, Namensforscher, Sprachanalyst, Freizeit-Fotograf, Weltenträumer

Kommentar verfassen