Ein Viertel aller Amerikaner haben deutsche Wurzeln

Folgende Grafik zeigt die Herkunft der US-Bürger; basierend auf dem US-Zensus 1990 (amerikanische Volkszählung 1990).

usc1990 „Ein Viertel aller Amerikaner haben deutsche Wurzeln“ weiterlesen

Advertisements

Par terre geboren

Wie wur­den Vor­fahren geboren? Zu Hause? Im Kranken­haus? Oder auf offen­er Straße? Mein­er Vor­fahre Robert Bruno Hum­mig wurde jeden­falls in ein­er Straße par terre geboren. Par terre geboren“ weit­er­lesen

Vorwerkstraße 9: 55 Jahre lang in einer Wohnung

In mein­er Ahnen­forschung beschäftige ich mich auch mit den Wohnorten mein­er Vor­fahren. Der Zweck ist dahin­ter, dass ich gern wis­sen und ver­ste­hen will, wo und wie meine Vor­fahren gelebt haben. Dazu ist es mir wichtig, diese früheren Wohnorte aufzusuchen. Ein­er dieser Wohnorte ist die Vor­w­erk­straße 9 in Kötzschen­bro­da (Rade­beul), wo meine Urur­großel­tern Robert Bruno Hum­mig und Anna Martha Hum­mig geb. Wern­er fast 55 Jahre lang in dieser Woh­nung lebten.

Vor­w­erk­straße 9: 55 Jahre lang in ein­er Woh­nung“ weit­er­lesen

An der Grenze

Irgend­wann erwis­cht es jeden Ahnen­forsch­er: der Über­gang bei der Suche nach Ahnen vom Standesamt ins Reich der Kirchen­büch­er. Bei mir ist dieser Gren­züber­tritt nun einge­treten. An der Gren­ze“ weit­er­lesen

Mein erster genealogischer DNA-Test

MyHer­itage hat einiges an DNA-Tests anzu­bi­eten, um sich die Ver­wandtschaft auf DNA-Basis bestäti­gen zu lassen. Lei­der sind die Preis sehr teuer und für viele ein schmer­zlich­er Griff in den Geld­beu­tel. Jedoch scheint MyHer­itage derzeit die Test­vari­ante mtD­NAPlus zum hal­ben Preis von nur” 40 EUR anzu­bi­eten. Ein gute Gele­gen­heit für mich, um mich mal an dieser Sache her­anzu­tas­ten. Mein erster geneal­o­gis­ch­er DNA-Test“ weit­er­lesen