Sterberegister Nr. 5/1899 Hermannstein: Jakob Martin Lößer

Sterberegister 5/1899 Hermannstein: Jakob Martin Lößer

Da ich qua­si das Sys­tem Arcin­sys vor mehren Tagen für meine Forschung ent­deckt” habe, dachte ich mir, ob ich evt. Ein­träge von anderen Vor­fahren mein­er­seits in Arcin­sys find­en kön­nte, bei den ich noch nicht weit­er geforscht habe. Und ja … ich bin fündig gewor­den.

In meinem Stamm­baum habe ich noch nach Vor­fahren aus Hes­sen gesucht, deren Verzwei­gun­gen im Stamm­baum noch nicht soweit zurück­re­ichen und dessen Ein­träge zeitlich in den Standesam­tak­ten  auf Arcin­sys vorzufind­en sind. Mein Augen­merk fiel auf Jakob Mar­tin Lößer.

Jakob Martin Lößer und seine Ehefrau Wihelmine Lößer geb. Welker
Jakob Mar­tin Lößer und seine Ehe­frau Wihelmine Lößer geb. Welk­er

Jakob Mar­tin Lößer wurde am 12. Nov. 1828 Rup­perten­rod in der hes­sis­chen Gemeinde Mücke geboren und ver­starb am 23. Jan. 1899 in Her­mannstein bei Wet­zlar. Ver­heiratet war er mit Wil­helmine Lößer geb. Welk­er, welche am 15. Dez. 1840 im Her­mannstein bei Wet­zlar geboren wurde und dort auch am 22. Jan. 1903 ver­starb (Bestat­tung: 26. Jan. 1903).

Jakob Mar­tin Lößer zählt (eben­so wie seine Ehe­frau) zu meinen Vor­fahren in 5. Gen­er­a­tion aus Hes­sen. Er war von Beruf Tagelöh­n­er gewe­sen. Sein Nach­name zieht sich quer durch das Stamm­baum bis zur mein­er Mut­ter durch, denn sie ist eben­falls eine geborene Lös­er (die Schreibeweise wan­delte sich von ß -> s). Über die Eltern von  Jakob Mar­tin Lößer war mir bish­er nichts bekan­nt… bis ich in Arcin­sys unter Hes­sis­ches Staat­sarchiv Mar­burg” > Lahn-Dill-Kreis” > Standesamt Her­mannstein” > Ster­beneben­reg­is­ter” > Jahrgang 1899” mit der Ein­tra­gungsnum­mer 5 das betr­e­f­fende Ster­bereg­is­ter fand.

Sterberegister 5/1899 Hermannstein: Jakob Martin Lößer
Ster­bereg­is­ter 5/1899 Her­mannstein: Jakob Mar­tin Lößer

In diesem Reg­is­ter ste­ht:

Seite 5
Nr. 5
Her­mannstein den 23ten Sep­tem­ber 1899

Vor dem unterze­ich­neten Standes­beamten erschien heute der Per­sön­lichkeit nach bekan­nt,

Frau Wil­helmine Lößer
geborene Welk­er
wohn­haft zu Her­mannstein
und zeigte an, dass der Tagelöh­n­er Jakob
Mar­tin Lößer, der Anzeigen­den
Ehe­mann
70 Jahre alt evan­ge­lis­ch­er Reli­gion
wohn­haft zu Her­mannstein
geboren zu Ruperten­roth
Sohn des Chausseewärter Johann
Lößer und dessen Ehe­frau Elis­a­betha
Susan­na geborene Steeg zu Rup­perten­rod
zu Her­mannstein in sein­er Woh­nung
am dreiundzwanzig­sten Jan­u­ar
des Jahres tausend acht hun­dert neun­zig und neun
vor­mit­tags um sieben ein­halb Uhr
ver­stor­ben sei.

Vorge­le­sen, genehmigt und unter­schieben
Wil­helmine Lößer geborene Welk­er
Der Standes­beamte Spary

Die Übere­in­stim­mung mit dem Haup­treg­is­ter beglaubigt
Her­mannstein am 23ten Jan­u­ar 1899

Wichtig und neu war für die Namen­sangaben der Eltern: Johann Lößer und Elis­a­betha Susan­na Steeg. Dank dieser Urkunde habe ich nun auch die Eltern von Jakob Mar­tin Lößer gefun­den und somit auch zwei weit­ere Vor­fahren und einen Schritt weit­er zurück in die Ver­gan­gen­heit getan.

Das neue Familienbild um Jakob Martin Lößer
Das neue Fam­i­lien­bild um Jakob Mar­tin Lößer

Autor: Michael Johne

Blogger, Programmierer, Astronom, Dichter, Hobby-Genealoge, Namensforscher, Sprachanalyst, Freizeit-Fotograf, Weltenträumer

Kommentar verfassen