Sterberegister Nr. 4/1903 Hermannstein: Wilhelmine Lößer geb. Welker

Sterberegister Nr. 4/1903 Hermannstein: Wilhelmine Lößer geb. Welker

Gestern stellte ich die Ster­bereg­is­ter Nr. 5/1899 (Hermannstein9 von Jakob Mar­tin Lößer vor. Kurz darauf fand ich die Ster­beurkunde sein­er Ehe­frau Wil­helmine Lößer geb. Welk­er. Diese wird hier eben­falls nun vorgestellt.

Wil­helmine Lößer geb. Welk­er wurde am 15. Dez. 1840 im Her­mannstein bei Wet­zlar geboren wurde und dort auch am 22. Jan. 1903 ver­starb. Ihre Bestat­tung erfol­gte am 26. Jan. 1903. Sie war ver­heiratet mit Jakob Mar­tin Lößer. Ihre Heirat fand am 29. Apr. 1866 in Her­mannstein statt.

Jakob Martin Lößer und seine Ehefrau Wihelmine Lößer geb. Welker
Jakob Mar­tin Lößer und seine Ehe­frau Wihelmine Lößer geb. Welk­er

Die Ster­beurkunde fand ich auf Arcin­sys unter Hes­sis­ches Staat­sarchiv Mar­burg” > Lahn-Dill-Kreis” > Standesamt Her­mannstein” > Ster­beneben­reg­is­ter” > Jahrgang 1903” mit der Ein­tra­gungsnum­mer 4.

Sterberegister Nr. 4/1903 Hermannstein: Wilhelmine Lößer geb. Welker
Ster­bereg­is­ter Nr. 4/1903 Her­mannstein: Wil­helmine Lößer geb. Welk­er

In diesem Reg­is­ter ste­ht im wesentlichen, dass sie am 22. Jan. 1903 um 10:30 Uhr im Alter von 62 Jahren ver­starb. Ihre Eltern waren Lud­wig Welk­er und Elis­a­betha Welk­er (geb. Zehn­er) gewe­sen.

In diesem Ster­bereg­is­ter fand ich abge­se­hen von der unge­fähren Ster­beuhrzeit keine weit­eren neuen Infor­ma­tio­nen. Der Grund ist, dass ich bere­its alle rel­e­van­ten Infor­ma­tio­nen zu mein­er Vor­fahrin in 5. Gen­er­a­tion habe. Das ist aber kein Grund zur Ent­täuschung: Schließlich ist ihre Ster­beurkunde ein Beleg ihrer Exis­tenz und ein kleines Stück ver­gan­gene Fam­i­liengeschichte.

Autor: Michael Johne

Blogger, Programmierer, Astronom, Dichter, Hobby-Genealoge, Namensforscher, Sprachanalyst, Freizeit-Fotograf, Weltenträumer

Kommentar verfassen