Sterberegister Nr. 18/1879 Hermannstein: Elisabetha Catharina Welker geb. Zehner

Sterberegister Nr. 18/1879 Hermannstein: Elisabetha Catharina Welker geb. Zehner

Nach­dem ich in mei­nem Blog die Ster­be­re­gis­ter von Jakob Mar­tin Lößer und sei­ner Ehe­frau Wil­hel­mi­ne Lößer geb. Wel­ker vor­ge­stellt habe, möch­te ich euch nun auch das anknüp­fen­de Ster­be­re­gis­ter von Eli­sa­be­tha  Catha­ri­na Wel­ker geb. Zeh­ner vor­stel­len.

Eli­sa­be­tha Catha­ri­na Wel­ker geb. Zeh­ner war die Mut­ter von Wil­hel­mi­ne Lößer geb. Wel­ker gewe­sen. Sie wur­de am 25. Okt. 1808 Her­mann­stein bei Wetz­lar gebo­ren und ver­starb auch dort am 25. Nov. 1879. Ver­hei­ra­tet war sie mit Johann Lud­wig Wel­ker, wel­cher am 5. Dez. 1801 im Fel­lings­hau­sen im Bie­ber­tal gebo­ren wur­de, am 7. Dez. 1801 dort getauft und am 10. Okt. 1856 in Fel­lings­hau­sen ver­starb (Bestat­tung: 13. Okt. 1856). Die Hei­rat erfolg­te am 3. Jun. 1831 in Her­mann­stein.

Die Familie von Catharina Elisabetha Welker geb. Zehner
Die Fami­lie von Eli­sa­be­tha Catha­ri­na Wel­ker geb. Zeh­ner

Eli­sa­be­tha Catha­ri­na Wel­ker geb. Zeh­ner zählt (eben­so wie ihre Ehe­mann Johann Lud­wig Wel­ker) zu mei­nen Vor­fah­ren in 6. Gene­ra­ti­on aus Hes­sen. Von ihrem Ehe­mann sind mir wei­te­re Vor­fah­ren bekannt, ledig­lich von ihr kann­te ich nur den Namen des Vaters: Johann Zeh­ner. Doch das änder­te sich ein wenig, bis ich in Arcin­sys unter Hes­si­sches Staats­ar­chiv Mar­burg” > Lahn-Dill-Kreis” > Stan­des­amt Her­mann­stein” > Ster­be­neben­re­gis­ter” > Jahr­gang 1879” mit der Ein­tra­gungs­num­mer 18 das betref­fen­de Ster­be­re­gis­ter fand.

Sterberegister Nr. 18/1879 Hermannstein: Elisabetha Catharina Welker geb. Zehner
Ster­be­re­gis­ter Nr. 18/1879 Her­mann­stein: Eli­sa­be­tha Catha­ri­na Wel­ker geb. Zeh­ner

Dort fin­det sich neben dem Vater Jakob Zeh­ner, der als Tage­löh­ner tätig war, auch der Name der Mut­ter wie­der: Wil­hel­mi­na Horn. Mit die­ser Anga­be kann sich nun einen wei­te­ren Vor­fah­ren in mei­nen Stamm­baum ein­fü­gen.

Die Anzei­ge über den Tod von Eli­sa­be­tha Catha­ri­na Wel­ker geb. Zeh­ner wur­de von ihrem Sohn Georg Wel­ker auf­ge­ge­ben. Zuge­ge­ben, der Ein­trag in das Ster­be­re­gis­ter Nr. 18/1879 ist nicht mit bes­ter Hand­schrift erfolgt. Fol­gen­des steht aber in die­sem Ein­trag:

Sei­te 18
Nr. 18
Her­mann­stein den 26ten Novem­ber 1879

Vor dem unter­zeich­ne­ten Stan­des­be­am­ten erschien heu­te der Per­sön­lich­keit nach bekannt,

Orts­bür­ger und Tage­löh­ner Georg Wel­ker
wohn­haft zu Her­mann­stein
und zeig­te an, dass Lud­wig Welker(s) Witt­we
Eli­sa­be­tha gebo­re­ne Zeh­ner
72 Jah­re alt, evan­ge­li­scher Reli­gi­on,
wohn­haft zu Her­mann­stein
gebo­ren zu Her­mann­stein 1807
Toch­ter des ver­stor­be­nen Tage­löh­ner
Jakob Zeh­ner, und des­sen gleich­falls
ver­stor­be­nen Ehe­frau Wil­hel­mi­na gebo­re­ne Horn
zu Her­mann­stein
am fünf­und­zwan­zigs­ten Novem­ber
des Jah­res tau­send acht hun­dert sieb­zig und neun
nach­mit­tags um halb … (?) Uhr
ver­stor­ben sei.

Vor­ge­le­sen, geneh­migt und unter­schie­ben
Georg Wel­ker
Der Stan­des­be­am­te Wag­ner (?)

Die Über­ein­stim­mung mit dem Haupt­re­gis­ter beglau­bigt
Her­mann­stein am 26ten Janu­ar 1879

Autor: Michael Johne

Blogger, Programmierer, Astronom, Dichter, Hobby-Genealoge, Namensforscher, Sprachanalyst, Freizeit-Fotograf, Weltenträumer

Kommentar verfassen