Sterberegister Nr. 18/1879 Hermannstein: Elisabetha Catharina Welker geb. Zehner

Sterberegister Nr. 18/1879 Hermannstein: Elisabetha Catharina Welker geb. Zehner

Nach­dem ich in meinem Blog die Ster­bereg­is­ter von Jakob Mar­tin Lößer und sein­er Ehe­frau Wil­helmine Lößer geb. Welk­er vorgestellt habe, möchte ich euch nun auch das anknüpfende Ster­bereg­is­ter von Elis­a­betha  Catha­ri­na Welk­er geb. Zehn­er vorstellen.

Elis­a­betha Catha­ri­na Welk­er geb. Zehn­er war die Mut­ter von Wil­helmine Lößer geb. Welk­er gewe­sen. Sie wurde am 25. Okt. 1808 Her­mannstein bei Wet­zlar geboren und ver­starb auch dort am 25. Nov. 1879. Ver­heiratet war sie mit Johann Lud­wig Welk­er, welch­er am 5. Dez. 1801 im Felling­shausen im Bieber­tal geboren wurde, am 7. Dez. 1801 dort getauft und am 10. Okt. 1856 in Felling­shausen ver­starb (Bestat­tung: 13. Okt. 1856). Die Heirat erfol­gte am 3. Jun. 1831 in Her­mannstein.

Die Familie von Catharina Elisabetha Welker geb. Zehner
Die Fam­i­lie von Elis­a­betha Catha­ri­na Welk­er geb. Zehn­er

Elis­a­betha Catha­ri­na Welk­er geb. Zehn­er zählt (eben­so wie ihre Ehe­mann Johann Lud­wig Welk­er) zu meinen Vor­fahren in 6. Gen­er­a­tion aus Hes­sen. Von ihrem Ehe­mann sind mir weit­ere Vor­fahren bekan­nt, lediglich von ihr kan­nte ich nur den Namen des Vaters: Johann Zehn­er. Doch das änderte sich ein wenig, bis ich in Arcin­sys unter Hes­sis­ches Staat­sarchiv Mar­burg” > Lahn-Dill-Kreis” > Standesamt Her­mannstein” > Ster­beneben­reg­is­ter” > Jahrgang 1879” mit der Ein­tra­gungsnum­mer 18 das betr­e­f­fende Ster­bereg­is­ter fand.

Sterberegister Nr. 18/1879 Hermannstein: Elisabetha Catharina Welker geb. Zehner
Ster­bereg­is­ter Nr. 18/1879 Her­mannstein: Elis­a­betha Catha­ri­na Welk­er geb. Zehn­er

Dort find­et sich neben dem Vater Jakob Zehn­er, der als Tagelöh­n­er tätig war, auch der Name der Mut­ter wieder: Wil­helmi­na Horn. Mit dieser Angabe kann sich nun einen weit­eren Vor­fahren in meinen Stamm­baum ein­fü­gen.

Die Anzeige über den Tod von Elis­a­betha Catha­ri­na Welk­er geb. Zehn­er wurde von ihrem Sohn Georg Welk­er aufgegeben. Zugegeben, der Ein­trag in das Ster­bereg­is­ter Nr. 18/1879 ist nicht mit bester Hand­schrift erfol­gt. Fol­gen­des ste­ht aber in diesem Ein­trag:

Seite 18
Nr. 18
Her­mannstein den 26ten Novem­ber 1879

Vor dem unterze­ich­neten Standes­beamten erschien heute der Per­sön­lichkeit nach bekan­nt,

Orts­bürg­er und Tagelöh­n­er Georg Welk­er
wohn­haft zu Her­mannstein
und zeigte an, dass Lud­wig Welker(s) Wit­twe
Elis­a­betha geborene Zehn­er
72 Jahre alt, evan­ge­lis­ch­er Reli­gion,
wohn­haft zu Her­mannstein
geboren zu Her­mannstein 1807
Tochter des ver­stor­be­nen Tagelöh­n­er
Jakob Zehn­er, und dessen gle­ich­falls
ver­stor­be­nen Ehe­frau Wil­helmi­na geborene Horn
zu Her­mannstein
am fün­fundzwanzig­sten Novem­ber
des Jahres tausend acht hun­dert siebzig und neun
nach­mit­tags um halb … (?) Uhr
ver­stor­ben sei.

Vorge­le­sen, genehmigt und unter­schieben
Georg Welk­er
Der Standes­beamte Wag­n­er (?)

Die Übere­in­stim­mung mit dem Haup­treg­is­ter beglaubigt
Her­mannstein am 26ten Jan­u­ar 1879

Adver­tise­ments

Autor: Michael Johne

Blogger, Programmierer, Astronom, Dichter, Hobby-Genealoge, Namensforscher, Sprachanalyst, Freizeit-Fotograf, Weltenträumer

Kommentar verfassen