MACHHOLZ in den Bromberger Adressbüchern

Bromberger Adressbuch 1909 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ

Damals vor ca. 2 Jahren hatte ich bereits nach den MACHHOLZ-Vorfahren in den Bromberger Adressbüchern gesucht. Da ich mich aktuell mit den MACHHOLZ-Vorfahren beschäftige, dachte ich mir, führe ich diese Suche erneut aus und aktualisiere meine bisherigen Kenntnisse. Denn es kann ja sein, dass ich etwas übersehen haben könnte.

Für meine Suche habe ich die 48 kompletten Bromberger Adressbücher durchsucht, die derzeit noch als Digitalisate verfügbar sind. Es sind die Jahrgänge 1856, 1858, 1864, 1869, 1872, 1876, 1878, 1880, 1882-1911, 1915, 1917, 1922, 1923, 1925, 1926, 1928, 1929, 1933 und 1936/37. Ich suchte nach dem Nachnamen MACHHOLZ. Während meiner Suche zeigte sich aber auch schnell, dass oft die sehr ähnlich/gleich klingende Variante MACHHOLTZ in den Adressbüchern geschrieben steht. Diese Variante setze ich aber mit der Hauptform MACHHOLZ gleich, da sowohl die Hauptform als auch die genannte Variante abwechselnd verwendet wurde.

In folgenden, etwas längeren Tabelle sind alle Fundstellen mit Beleg aufgeführt. Die Tabelle besitzt 4 Spalten:

1. Die erste Spalte ist der Jahrgang des Adressbuchs.

2. Die zweite Spalte gibt die Information wieder, ob ein Eintrag im jeweiligen Adressbuch ist verfügbar (= ja) oder nicht verfügbar (=nein) ist. Fall kein Eintrag verfügbar ist, wenn alle weitere Einträge in der betroffene Zeile mit Strichen markiert.

3. Die dritte. Spalte gibt im Seite der Fundstelle aus dem Adressbuch wieder. Es ist dabei die Seitenzahl des Adressbuchs selbst gemeint, nicht die Seitenzahl, welche auf dem Digitalisat-Reader angezeigt wird.

4. Und die letzte Zeile gibt einen Screenshot-Ausschnitt der Fundstelle aus dem Adressbuch wieder. In wenigen Fällen finden sich zwei Einträge wieder.

Auftreten des Nachnamen MACHHOLZ in den Bromberger Adressbüchern

JahrgangVorhanden (ja/nein)SeiteEintrag (Bild)
1855nein------
1858nein------
1864nein------
1869nein------
1872nein------
1876nein------
1878ja70
Bromberger Adressbuch 1878 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1878 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1880ja77
Bromberger Adressbuch 1880 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1880 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1882ja69
Bromberger Adressbuch 1882 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1882 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1883ja70
Bromberger Adressbuch 1883 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1883 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1884ja77
Bromberger Adressbuch 1884 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1884 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1885ja83
Bromberger Adressbuch 1885 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1885 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1886ja89
Bromberger Adressbuch 1886 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1886 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1887ja106
Bromberger Adressbuch 1887 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1887 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1888ja115
Bromberger Adressbuch 1888 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1888 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1889ja121
Bromberger Adressbuch 1889 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1889 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1890ja124
Bromberger Adressbuch 1890 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1890 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1891nein------
1892ja133
Bromberger Adressbuch 1892 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1892 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1893ja131
Bromberger Adressbuch 1893 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1893 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1894ja138
Bromberger Adressbuch 1894 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1894 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1895ja105
Bromberger Adressbuch 1895 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1895 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1896ja109
Bromberger Adressbuch 1896 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1896 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1897ja112
Bromberger Adressbuch 1897 mit dem Namenseintrag MACHHOLZBromberger Adressbuch 1897 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1897 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1898ja116
Bromberger Adressbuch 1898 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1898 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1899ja116
Bromberger Adressbuch 1899 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1899 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1900ja123
Bromberger Adressbuch 1900 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1900 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1901ja119
Bromberger Adressbuch 1901 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1901 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1902ja121
Bromberger Adressbuch 1902 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1902 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1903ja114
Bromberger Adressbuch 1903 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1903 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1904ja122
Bromberger Adressbuch 1904 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1904 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1905ja129
Bromberger Adressbuch 1905 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1905 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1906ja124
Bromberger Adressbuch 1906 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1906 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1906 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1906 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1907ja331
Bromberger Adressbuch 1907 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1907 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1908ja364
Bromberger Adressbuch 1908 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1908 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1909ja364
Bromberger Adressbuch 1909 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1909 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1910ja372
Bromberger Adressbuch 1910 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1910 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1911ja386
Bromberger Adressbuch 1911 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1911 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1915ja375
Bromberger Adressbuch 1915 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1915 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1917ja180
Bromberger Adressbuch 1917 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1917 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1922ja370
Bromberger Adressbuch 1922 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1922 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1923jak. A.
Bromberger Adressbuch 1923 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1923 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1925ja181
Bromberger Adressbuch 1925 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1925 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ


Bromberger Adressbuch 1925 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1925 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1926ja210
Bromberger Adressbuch 1926 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1926 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1926 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1926 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1928ja243
Bromberger Adressbuch 1928 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1928 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1929ja243
Bromberger Adressbuch 1929 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1929 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1929 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1929 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1933ja182
Bromberger Adressbuch 1933 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1933 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1933 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1933 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
1936/37ja370
Bromberger Adressbuch 1936/1937 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ
Bromberger Adressbuch 1936/1937 mit dem Namenseintrag MACHHOLZ

Ich habe die Belegstellen ausgewertet und zu folgenden Kenntnissen gekommen:

1. In den Jahrgängen 1856, 1858, 1864, 1869, 1872 und 1876 tritt der Nachname MACHHOLZ bisher nicht auf.

2. Erst im Jahrgang 1878 der Bromberger Adressbücher findet man den Eintrag zu Bernhard MACHHOLZ mit der Bezeichnung Fleischer und dem Wohnort Okollo. Bei Okollo handelte es sich damals um einen Vorort von Bromberg (Bydgoszcz), welche heute ein Stadtteil von Bromberg (Bydgoszcz) ist. Der damalige Vorort wurde im Jahr 1789 als Okolla belegt und im Jahr 1867 als Okollo bekannt, bis schließlich im Jahr 1883 od. 1884 eine Umbenennung in Schleusenau erfolgte. Seit 1920 nach dem Großpolnischen Aufstand und der neuen Gebietszuweisung von Posen an Polen heißt der Stadtteil nun Okole.

3. Bernhard MACHHOLZ taucht weiterhin in den Jahrgängen 1880 und 1882-1887 der Bromberger Adressbücher auf. Während diesen Einträgen wechselt sich die Berufsbezeichnung von Fleischer zu Fleischermeister mehrmals hin und her. Offenbar sind beide Berufsbezeichnung gleicher Bedeutung und stehen als Synonyme zueinander. Weiterhin ändert sich der Name der Vororts von Okollo zu Schleusenau. Zudem zog auch Bernhard MACHHOLZ mit seiner Familie aus der Chausseestraße in die Lindenstraße um.

4. Ab dem Jahrgang 1888 tauchen keine weiteren Einträge zu Bernhard MACHHOLZ mehr auf. Stattdessen taucht der neue Eintrag zu einer Henriette MACHHOLZ mit der Berufsbezeichnung Fleischer auf. Was war geschehen? Zog Bernhard MACHHOLZ weg? War er verstorben? Bei meiner ersten Suche damals ging ich von der Vermutung aus, dass er verstorben sein und stattdessen seine Frau als Erbe fortgeführt wurde. (Weitere spätere Nachforschung bestätigten, dass im Jahr 1887 Bernhard MACHHOLZ verstarb. Jedoch nicht seine Frau Bertha MACHHOLZ wurde als Eintrag fortgeführt, sondern seine Mutter Henriette MACHHOLZ geb. AUSTAEDT. Zu diesem Ergebnis kam ich aber während der Verfassung dieses Beitrags.)

4. Im Jahrgang 1891 taucht neben dem Eintrag zu Henriette MACHHOLZ geb. AUSTAEDT auch ein weiterer Eintrag zu Pauline MACHHOLZ auf, die mit der Berufsbezeichnung verwitete Arbeiterin geführt wird. Da sie verwitet zu seien scheint, ist sie somit keine geborene MACHHOLZ. Mit wem sie verheiratet war und ob es überhaupt eine definitive Verbindung zu meinen MACHHOLZ-Vorfahren gibt, ist bisher nicht bekannt.

5. Im Jahrgang 1891 gibt es seltsamerweise keinen Eintrag zu MACHHOLZ. Die Gründe hierzu sind nicht bekannt.

6. Ab dem Jahrgang 1896 tauchen keine weiteren Einträge zu Henriette MACHHOLZ mehr auf. Stattdessen taucht der neue Eintrag zu einer Bertha MACHHOLZ mit der Berufsbezeichnung Fleischer auf. War Henriette MACHHOLZ geb. AUSTAEDT zwischen den Jahren 1895-1896 verstorben. Dieser Schluss ist naheliegend. Weitere Nachforschung werden es in den Standesamtunterlagen aus den Jahren 1895-1896 zu Schleusenau zeigen, ob sie zu dieser Zeit verstarb. Und wer ist Bertha MACHHOLZ als neuer Eintrag? (Weitere spätere Nachforschung zeigten, dass es sich bei der Frau Bertha MACHHOLZ umd die Ehefrau von Bernhard MACHHOLZ handelt.)

7. Weitere Einträge zu Bertha MACHHOLZ finden sich insgesamt in den Jahrgängen 1896-1911, 1915 und 1917. Danach findet sich nichts mehr. Es ist nicht bekannt, ob sie verstorben ist oder ob sie und andere Familienangehörige infolge des Großpolnischen Aufstands von Posen vertrieben worden sind und in das damalige Deutsche Reich zogen. Einen Umzug in das Deutsche Reich ist jedoch naheliegend.

8. Im Jahrgang 1907 tauchen zwei weitere Einträge Hermann MACHHOLZ und Otto MACHHOLZ auf. Bei Personen leben ebenfalls in Schleusenau mit der Berufsbezeichnung Fleischer in der gleichen Chausseestraße mit gleicher Hausnummer wie Bertha MACHHOLZ. Es ist sehr nachliegend, dass es sich vermutlich um einige Kinder oder um nahe Verwandte von Bertha MACHHOLZ handelt. Beide Einträge finden sich weiterhin in den Jahrgängen 1908-1911, 1915 und 1917 wieder. Otto MACHHOLZ taucht als Eintrag sogar im Jahrgang 1905 schon einmal als Fleischer auf.

9. Hermann MACHHOLZ taucht einige Jahre nach dem Großpolnischen Aufstand zu Posen in den Jahrgängen 1926, 1928, 1929, 1933 und 1936/37 der Bromberger Adressbücher auf. Offenbar blieb er in Polen zurück, während andere seiner Geschwister in der Zeit des Großpolnischen Aufstands ins Deutsche Reich zogen. Er wird in den Einträgen mit der Berufszeichnung rzeźnik geführt, was soviel wie Schlachter bedeutet.

10. Im Jahrgang 1905 gibt es einen einmaligen Eintrag von Georg MACHHOLZ mit einem Beruf in der Zahnarzttechnik auf, wohnhaft in der Chausseestraße in Schleusenau. Obwohl ein möglicher Schluss einer Verwandtschaft zu meinen MACHHOLZ-Verwandten sehr nachliegend ist, gibt es keine weiteren Belege, die für diese Annahme sprechen. Zudem taucht Georg MACHHOLZ nur einmalig in den Bromberger Adressbüchern auf und dann nicht mehr.

12. Weiterhin gibt im Jahrgang 1909 einen einmaligen Eintrag eines Albert MACHHOLZ mit der Berufszeichnung Bahnarbeiter auf, wohnhaft in Jägerhof (Vorort von bromberg). Der Name als Eintrag ist einmalig und taucht nicht wieder auf.

13. Für die Jahrgänge 1909, 1911, 1915 und 1917 taucht ein Richard MACHHOLZ auf. Er ist ebenfalls vom Beruf Fleischer ist und ebenfalls in Schleusenau in der Chausseestraße unter gleicher Hausnummer wie Hermann MACHHOLZ, Otto MACHHOLZ und Bertha MACHHOLZ Er steht zweifelsohne in einer direkten Verwandtschaft mit den genannten Personen und ist sehr wahrscheinlich ein Sohn von Bertha MACHHOLZ. Ich denke, es handelt sich um jenen Richard MACHHOLZ aus den Verlustlisten des Ersten Weltkrieges, den ich vor ca. einer Woche fand.

14. Nach dem Großpolnischen Aufstand zu Posen gehört der komplette Bezirk Posen zum Staat Polen. Darunter fiel natürlich auch Bromberg. Das bedeutete einige Änderungen der Einträge in den Bromberger Adressbüchern, die fortan in polnischer Sprache geführt worden. Abgesehen von Hermann MACHHOLZ finden sich keine bisher bekannten Einträge mehr wieder. Stattdessen tauchen neue Einträge auf:

  • Ida MACHHOLZ (Witwe; 1922, 1923. 1925, 1926, 1929 1936/37),
  • Maxsymiljan MACHOLC (Büroassistent; 1922, 1923, 1925, 1926, 1928, 1929, 1933, 1936/37),
  • Lucjan MACHHOLZ (Beamter; 1922 & 1923),
  • Gertruda MACHHOLZ (1925 & 1928),
  • Walter MACHHOLZ (Bäcker; 1926, 1928, 1929, 1933, 1936/37),
  • Frieda MACHHOLZ (Witwe; 1928),
  • Pawel MACHHOLZ (Eisenbahner; 1936/37).

15. Da der Nachname MACHHOLZ der polnischer Sprache nun angepasst wurde, entstanden neue Namensvarianten wie MACHOLZ, MACHOLC, MACHALZ oder MACHOLTZ.

16. Wie und in welchem Zusammenhang die Einträge mit dem Nachnamen MACHHOLZ nach dem Großpolnischen Aufstand zu meinen MACHHOLZ-Verwandten stehen, kann leider nicht genau gesagt werden. Ich vermute jedoch, dass Hermann MACHHOLZ, der in Polen zurückblieb, einen entscheidenen Zusammenhang hat und evt. einige der Einträge seine Kinder sind. Heute gibt es noch Einträge der Namensvariante MACHOLZ bei den Festnetztelefonteilnehmern in Bromberg. Hermann MACHHOLZ wäre demnach dann der Stammvater einiger MACHHOLZ-Personen in Bydgoszcz und umzu.

Autor: Michael Johne

Blogger, Programmierer, Astronom, Dichter, Hobby-Genealoge, Namensforscher, Sprachanalyst, Freizeit-Fotograf, Weltenträumer

Kommentar verfassen