Die Überfahrt meines Großonkels Wolfgang Hensel nach New York

Seit mei­nem letz­ten Besuch bei mei­nem Groß­on­kel Wolf­gang HENSEL vor fast genau 2 Jah­ren erzähl­te mein Groß­on­kel, dass er damals mit dem Dres­de­ner Kreuz­chor in New York gewe­sen war. Vie­les an die­ser Rei­se blieb mir unbe­kannt, Phan­ta­si­en mal­te ich mir hin­ge­gen aus. Schließ­lich fand ich in alten, digi­ta­li­sier­ten Pas­sa­gier­lis­ten einen Ein­trag, dass/wann er nach New York reis­te. Und sogar sei­ne alte Wohn­adres­se mit einem inter­es­san­ten Aspekt, wie sich spä­ter noch her­aus­stell­te…

Die Über­fahrt mei­nes Groß­on­kels Wolf­gang Hen­sel nach New York“ wei­ter­le­sen

Eine genealogische Verbindung zum amerikanischen Pilgervater William Brewster

Ame­ri­ka wur­de im 16. Jahr­hun­dert wur­den von den ers­ten Sied­ler aus Eng­land kolo­nia­li­siert. Einer der ers­ten Siel­dungs­grün­der war der Pil­ger­va­ter Wil­liam Brews­ter gewe­sen, der an der Grün­dung der Ply­mouth-Kolo­nie betei­ligt war. Wäh­rend mei­ner Recher­chen fand ich eine genea­lo­gi­sche Ver­bin­dung zwi­schen mir und dem Pil­ger­va­ter. Er ist de fac­to mein Schwie­ger­ah­nen­ur­groß­on­kel 17. Gra­des.
Eine genea­lo­gi­sche Ver­bin­dung zum ame­ri­ka­ni­schen Pil­ger­va­ter Wil­liam Brews­ter“ wei­ter­le­sen