Sterbeurkunde 23/1887 (Okollo/Schleusenau): Bernhard MACHHOLZ

Bei mei­ner neu­li­chen Suche nach den MACHHOLZ in den Brom­ber­ger Adress­bü­chern stell­te ich fest, dass der Ein­trag zu Bern­hard MACHHOLZ im Jahr 1887 ver­schwand und statt­des­sen im Jahr 1888 ein neu­er Ein­trag der Per­son Hen­ri­et­te MACHHOLZ auf­trat. Ich ver­mu­te­te, dass Bern­hard MACHHOLZ im Jahr 1887 ver­stor­ben sein könn­te. Eine Suche in den öffent­li­chen Stan­des­amt­ak­ten von Schleu­sen­au (Okollo/Okole) bei Brom­berg, dem dama­li­gen Wohn­ort von ihm, zeig­te schnell, dass Bern­hard MACHHOLZ in der Tat im Jahr 1887 ver­starb.

Ster­be­ur­kun­de 23/1887 (Okollo/Schleusenau): Bern­hard MACHHOLZwei­ter­le­sen

MACHHOLZ in den Bromberger Adressbüchern

Damals vor ca. 2 Jah­ren hat­te ich bereits nach den MACHHOLZ-Vor­fah­ren in den Brom­ber­ger Adress­bü­chern gesucht. Da ich mich aktu­ell mit den MACHHOLZ-Vor­fah­ren beschäf­ti­ge, dach­te ich mir, füh­re ich die­se Suche erneut aus und aktua­li­sie­re mei­ne bis­he­ri­gen Kennt­nis­se. Denn es kann ja sein, dass ich etwas über­se­hen haben könn­te.

MACHHOLZ in den Brom­ber­ger Adress­bü­chern“ wei­ter­le­sen