Sterbeurkunde 23/1887 (Okollo/Schleusenau): Bernhard MACHHOLZ

Bei mein­er neulichen Suche nach den MACHHOLZ in den Bromberg­er Adress­büch­ern stell­te ich fest, dass der Ein­trag zu Bern­hard MACHHOLZ im Jahr 1887 ver­schwand und stattdessen im Jahr 1888 ein neuer Ein­trag der Per­son Hen­ri­et­te MACHHOLZ auf­trat. Ich ver­mutete, dass Bern­hard MACHHOLZ im Jahr 1887 ver­stor­ben sein kön­nte. Eine Suche in den öffentlichen Standesam­tak­ten von Schleuse­nau (Okollo/Okole) bei Bromberg, dem dama­li­gen Wohnort von ihm, zeigte schnell, dass Bern­hard MACHHOLZ in der Tat im Jahr 1887 ver­starb.

Ster­beurkun­de 23/1887 (Okollo/Schleusenau): Bern­hard MACHHOLZweit­er­lesen

Am Baume der Menschheit drängt sich Blüt’ an Blüte

Ich stelle euch heute einmal ein kleines Gedicht des deutschen Lyrikers und Übersetzers Ferdinand Freiligrath vor, dass im Bezug auf die Genealogie und die Menschheit sehr gut passt.

„Am Baume der Menschheit drängt sich Blüt’ an Blüte“ weiterlesen

MACHHOLZ in den Bromberger Adressbüchern

Damals vor ca. 2 Jahren hat­te ich bere­its nach den MACHHOLZ–Vor­fahren in den Bromberg­er Adress­büch­ern gesucht. Da ich mich aktuell mit den MACHHOLZ–Vor­fahren beschäftige, dachte ich mir, führe ich diese Suche erneut aus und aktu­al­isiere meine bish­eri­gen Ken­nt­nis­se. Denn es kann ja sein, dass ich etwas überse­hen haben kön­nte.

MACHHOLZ in den Bromberg­er Adress­büch­ern“ weit­er­lesen

Neues Foto: Friedrich August HENSEL

Für die neue geplante Funk­tion Fotothek dieser Web­seite samm­le ich und gliedere alte, bedenken­los ver­wend­bare Fotoauf­nah­men mein­er Vor­fahren und ver­stor­be­nen Ahnen­ver­wandten. Fol­gen­des Foto wur­de in die Fotothek aufgenom­men.

Neues Foto: Friedrich August HENSELweit­er­lesen

Neues Foto: Minna Pauline HENSEL geb. HULTSCH

Für die neue geplante Funk­tion Fotothek dieser Web­seite samm­le ich und gliedere alte, bedenken­los ver­wend­bare Fotoauf­nah­men mein­er Vor­fahren und ver­stor­be­nen Ahnen­ver­wandten. Fol­gen­des Foto wur­de in die Fotothek aufgenom­men.

Neues Foto: Min­na Pauline HENSEL geb. HULTSCHweit­er­lesen

Verlustlisten 1. Weltkrieg: Richard MACHHOLZ (Schleusenau, Bromberg)

Vor eini­gen Tagen suchte ich mit­tels den Nach­na­men mein­er Vor­fahren aus Prinzen­thal bei Bromberg in den Ver­lustlis­ten des Ersten Weltkrieges auf der Web­seite des Vere­ins für Com­put­er­ge­nealo­gie nach Ein­trä­gen von Gefal­l­enen, Ver­mis­sten oder Ver­wun­de­ten, die mit meinen Ahnen­ver­wandten aus Prinzen­thal kor­re­lieren. Konkretes find­en kon­nte ich zwar nichts. Jedoch fand ich einen gewis­sen Richard MACHHOLZ, der mein Inter­esse geweckt hat.

Ver­lustlis­ten 1. Weltkrieg: Richard MACHHOLZ (Schleuse­nau, Bromberg)“ weit­er­lesen

Die Bedeutung und Herkunft des Nachnamens METZ

Der regelmäßige Leser dieses Blog wird wissen, dass sich mich seit den letzten Monaten meine Forschungen auf meine METZ-Vorfahren aus Ost- und Westpreußen konzentriert habe. Dieser Beitrag stellt die Bedeutung und die Herkunft des Nachnamens METZ vor.

„Die Bedeutung und Herkunft des Nachnamens METZweiterlesen

In eigener Sache: RSS-Feed ist down

Ich musste feststellen, dass der RSS-Feed dieser Webseite seit einiger Zeit nicht mehr aufrufbar ist.

„In eigener Sache: RSS-Feed ist down“ weiterlesen

August KREHL im Telefonbuch von 1915

Als kleines Schmackerle zum Sonntag ist hier ein Fund über August KREHL. Er findet sich als Teilnehmer des Fernsprechnetzes aus dem Jahr 1915 wieder.

„August KREHL im Telefonbuch von 1915“ weiterlesen

Heiratsregister 264/1914 (Berlin VIII): August KREHL & Agnes Marie Elise MICHELMANN geb. HORNICK

Nach dem Tod von Auguste Luise KREHL geb. ANKE heiratete einige Jahre später der Witwer August KREHL erneut. Dieser Beitrag stellt kurz die Infor­ma­tio­nen aus der betr­e­f­fend­en Heirat­surkun­de 264/1914 (Berlin VIII) zusam­men.

Heirat­sreg­is­ter 264/1914 (Berlin VIII): August KREHL & Agnes Marie Elise MICHELMANN geb. HORNICKweit­er­lesen